Q versucht das Rätsel von Margo zu lösen. - Ein verschlossenes Tor führt  in einen geheimen Garten. - Eine Mathe-Lehrerin wird auf 15,3 cm geschrumpft. - Paul folgt dem kleinen Mississippi-Alligator Orinoko in die Tiefen der Kanalisation. - Der zwölfjährige Felix ist ein Chaot vom Feinsten, er gerät ständig in neuen

Schlamassel. - Sind die Camper vom Freeman-Gelände am Vandalismus schuld? -
Anna muss ihr rosa Plüschkaninchen in Berlin zurücklassen. - Percys Freund Grover, ein Sucher des Camp Half-Blood, hat ein Halbblut-Geschwisterpaar ausfindig gemacht, doch auch die Handlanger ihres Erzfeindes Luke sind ihnen auf der Spur …

bild klWer sich gern auf den Flügeln der Phantasie davontragen lässt, der kam beim Vorlesewettbewerb 15/16 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels auf jeden Fall auf seine Kosten. Nachdem in den 6. Klassen die besten Vorleserinnen und Vorleser des Jahrgangs ermittelt worden waren, fand am Freitag, den 11.12.15, im Medienzentrum die Schulentscheidung statt, der sich Zelda Baars und Vincent Treder aus der 6a, Finnja Stübig und Paula Murkowski aus der 6b, Larina Welge und Jonas Spoors aus der 6c sowie Elisabeth Selle und Sabrina Sikora aus der 6d mit großem Engagement und viel Spaß am Vorlesen stellten.

teilnehmer klDie acht lesefreudigen Finalistinnen und Finalisten machten es der vierköpfigen Jury wahrlich nicht leicht, die oder den Besten herauszufinden. Textauswahl, Lesetechnik und Interpretation waren die Kriterien, nach denen Frau Hörder vom Medienzentrum, die Elternvertreterin Frau Henker und die Deutschlehrer Herr Liekefett und Herr Stuhlmann zu entscheiden hatten. Darüber hinaus musste aus einem nicht vorbereiteten Buch vorgelesen werden. „Archie Greene und die Bibliothek der Magie“ von D. D. Everest stellte die Schülerinnen und Schülern vor die herausfordernde Aufgabe, ihr Gespür und Talent für das spontane Gestalten eines Textes unter Beweis zu stellen.( Von Links nach Rechts: Sabrina Sikora, 6d, Vincent Treder, 6a, Finnja Stübig, 6b, Elisabeth Selle, 6d, Paula Murkowski, 6b)

die ersten drei klAm Ende eines spannenden und abwechslungsreichen  Vormittages konnte Elisabeth Selle, 6d, die aus Frances Hodgson Burnetts „Der geheime Garten“ vorlas, den dritten Platz belegen. Vincent Treder, 6a, der Jakob Musashi Leonardts „Chaos ist das halbe Leben“ ausgewählt hatte, erreichte den zweiten Platz und Finnja Stübig, 6b, die einen Abschnitt aus Judith Kerrs „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ präsentierte, durfte sich über den ersten Platz freuen. Als Schulsiegerin wird sie die Große Schule im Kreiswettbewerb am 06.02.2016 in siegerin klWolfenbüttel vertreten.
(stu)

 

(Zum Vergrößern Linksklick auf die Fotos)