Am Montag, dem 17.06.19, machten sich die Klassen 11a und 11b mit dem Bus auf den Weg nach Berlin. Am Mittwoch wechselten die Klassen: Die Klassen 11a und 11b fuhren nach Hause, die Klassen 11c und 11d trafen in Berlin ein. Berlin 2019 1 klDie Fahrt gilt als Politikfahrt, gleichzeitig ist es für die Schülerinnen und Schüler auch die letzte Fahrt im Klassenverband. Die Klassen gestalteten jeweils verschiedene Programmpunkte. Einige besuchten den Bundestag: „Dort hörten wir auf den Besuchertribünen des Plenarsaals einen Informationsvortrag. Anschließend durften wir noch ein Gespräch mit einer Mitarbeiterin von Sigmar Gabriel führen, die uns alle Fragen sehr offen beantwortete. Zum Abschluss hatten wir die Möglichkeit, die bekannte Reichstagskuppel zu besichtigen und konnten den Ausblick über Berlin bei strahlendem Sonnenschein genießen.“ Die Klasse 11b sprach mit dem Bundestagsabgeordneten der LINKEN Victor Perli, der aus Wolfenbüttel kommt. Die Klassen hatte auch Zeit zur freien Gestaltung: „Einige sind mit der U-Bahn quer durch die Stadt gefahren und haben eine eigene kleine Sightseeing-Tour gemacht, während andere es sich im Hostel gemütlich gemacht haben.“ Darüber hinaus konnten die Klassen in einem Rollenspiel – ob im Deutschen Dom oder im Bundesrat – politische Entscheidungsprozesse nachempfinden: „Wir durften sogar eine eigene kleine Sitzung in Form eines Rollenspiels nachspielen.“ Neben den politischen Sehenswürdigkeiten wurden das Technikmuseum und die Gedenkstätte Hohenschönhausen besichtigt. Zwar waren die Tage auch aufgrund der Hitze sehr anstrengend: „Die drei Tage waren zwar sehr schnell vorbei, aber wir waren auch alle ganz froh, die Großstadthitze wieder verlassen zu können. Berlin bei um die 30 Grad ist dann doch nicht so angenehm und sehr anstrengend“, die Schülerinnen und Schüler hatten aber viel Spaß.

alle direkten Zitate von Finja Plotz (11b)