Mint logo neu kl„Physik pur“, Hightech-Experimente und Simulatoren

DLR8 klDie Große Schule ist seit 2012 Kooperationspartner des DLR-School-Lab Braunschweig. In verschiedenen Projekten, z.B. im Rahmen des Besuches des 9. Jahrgangs im Schülerlabor des DLR am Forschungsflughafen Braunschweig, erhalten unsere Schüler die Gelegenheit, praxisnahe Anwendungsgebiete der Physik kennenzulernen.
Ansprechpartner: Herr Dr. Berndt

 

 

DLR22 klWer glaubt, dass es sich im DLR ausschließlich um Luft- und Raumfahrt dreht, der irrt sich! Es geht zusätzlich um Physik pur wie Akustik und Lärmbekämpfung, Strömungsphysik, aber auch um das Auto und seine Assistenzsysteme. Für Schülerinnen und Schüler ist es immer wieder Interessant selber Hightech-Experimente durchzuführen.

So konnte der Beobachter am Beispiel der Klasse 9a kurz vor den Sommerferien erleben, dass sich Schülergruppen intensiv mit Lärmmessungen und der Frage wie der Lärm durch Flugzeuge beispielsweise DLR30 klvermindert werden kann beschäftigten. Eine andere Gruppe machte Untersuchungen im Windkanal. Natürlich gab es auch Simulatoren! So gab es Gelegenheit zum Autofahren und zum Erkenntnisgewinn, dass selbst Autofahren nicht so leicht ist, wie es scheint. Es war schon amüsant zu sehen mit welchem Elan am Lenkrad gekurbelt wurde.


 

DLR2 klAm Flugsimulator konnte erfahren werden, dass Fliegen sehr viel Vorbereitung und eine große Genauigkeit bei den Abläufen verlangt; Abstürze mit einbezogen. Die Schüler lernten außerdem den stressigen und verantwortungsvollen Beruf des Fluglotsen kennen.
Durch Kommunikation zwischen Piloten und Fluglotsen – natürlich auf Englisch – musste verhindert werden, dass es zu Kollisionen in der Luft kommt.



DLR29 klHier war Zusammenarbeit gefordert! Geschicklichkeit zeichnete sich beim Bauen eines einfachen Flugzeugmodells aus, das dann auch eine Strecke gleiten sollte.
Mit Geduld, intellektuellen Fähigkeiten, Geschicklichkeit und Kommunikationskompetenz meisterten  unsere 9.Klassen alles mit Bravour!                                                        

Text und Fotos: Klaus Hantelmann
Linksklick zum Vergrößern auf die Fotos.