Berufsorientierung am Gymnasium Große Schule Wolfenbüttel


Rechtliche Grundlage: RdErl. D. MK vom 1.12.2011
Gemäß Erlass haben allgemein bildende Schulen „die Aufgabe, Schülerinnen und Schüler zur Aufnahme einer Berufstätigkeit zu befähigen und sie auf eine Berufswahlentscheidung vorzubereiten“. Die Fachschaft Politik-Wirtschaft der Großen Schule arbeitet durch ein breites Spektrum fakultativer und obligatorischer Angebote an schulischen wie außerschulischen Maßnahmen auf dieses Ziel hin. Anliegen dieser Bemühungen ist es, die Schüler frühzeitig, wiederholt und begleitend zu ihrer schulischen Laufbahn auf die Erfordernisse der Berufsorientierung und -wahl vorzubereiten.
Als zentraler Bestandteil dieser Aufgaben ist das Betriebspraktikum in Jahrgang 10 zu betrachten, welches bereits in Jahrgang 9 umfassend vorbereitet wird. In der Oberstufe orientieren sich die Angebote auf die Wahl eines weiterführenden Bildungsgangs hin.
Die folgende Übersicht beinhaltet die Elemente der Berufsorientierung für das G 8, deren aktuelle Termine dem jeweiligen Jahresterminplan zu entnehmen sind (Stand 2016):

Jahrgang Berufsorientierende Maßnahme Ansprechpartner / Kooperationspartner
9 Anfertigung der Berufsfindungsmappe (fakultativ) Fachlehrer
BEREIT: 3 Betriebspraxis- Tage; 1 Woche Berufseignungstests mit Sozialkompetenztraining (obligatorisch), einschließlich Vorträgen durch Frau Lampe von der BA (s.u.) – Termin: 2.Hjhr Rohac / Allianz für die Region
10 MIG: Management Information Game, Planspiel Wirtschaft/Marketing 1 Woche ( 25 Schüler aus dem Jahrgang) – Termin: Ende 1.Hjhr Seichter / Bildungsinstitut der niedersächsischen Wirtschaft (BNW)
Betriebspraktikum, 3-wöchig (obligatorisch)Termin: Beginn 2. Hjhr (Februar) Fachlehrer / div. Betriebe
Anfertigung eines Praktikumsberichts   (fakultativ) Fachlehrer
Assessmentcenter (obligatorisch; ein Tag pro Klasse) Termin: Ende 2. Hjhr Rohac / Barmer GEK
Planspiel Börse (fakultativ) Fachlehrer / NORD/LB
11 Besuch der Vocatium-Messe (fakultativ) Basse / Institut für Talententwicklung Braunschweig,
Wege nach dem Abitur Termin: 2. Hjhr Basse / Bundesagentur für Arbeit (BA), Frau Lampe;
12

Vortrag: Studium, Zulassung, Auswahlverfahren, Studienstart

SFBT Studienfeldbezogener Beratungstest

Basse / BA, Frau Lampe;

übergreifend Bildungsfrühstück Jgge 10-12, ein Tag alle 2 Jahre Völkel / MAN, div. Partner
Regelmäßige Berufs- und Studienberatung (Jgge 9-12) Basse / BA, Frau Lampe;